HR Software Blog

Laufbahnplanung zur Personalbindung

| Keine Kommentare

Der zukünftige Fachkräftemangel stellt vor allem KMUs vor eine immer komplizierter werdende Aufgabe, dass geeignete Personal (vor allem MINT-Bereiche) zu finden. Darum ist es von enormer Bedeutung, die im Unternehmen befindlichen Fachkräfte zu binden.

Dabei ist es wichtig, dass die Unternehmen ihre Zielgruppe definieren, welche das Potential aufweist mehr fachliche und / oder personelle Verantwortung zu übernehmen.  Sollte bei potentiellen Kandidaten kein Interesse für eine Führungsposition bestehen oder sollten diese nicht in Frage kommen, bietet sich die Möglichkeit der Fach- und Projektlaufbahnen an.

Doch bevor eine individuelle Laufbahnplanung durchgeführt werden kann, ist es notwendig sämtliche Mitarbeiter über die neuen Laufbahnen zu informieren. Anschließend müssen genaue Informationen über die eigene Belegschaft eingeholt werden. Zum einen sollten Potentialanalysen durchgeführt werden. Zum anderen muss, z. B. in Mitarbeitergesprächen, das Interesse der einzelnen Personen an einer aufgeführten Laufbahn abgeklopft werden. Vorhandenes Interesse sollte durch entsprechende Qualifizierungsangebote unterstützt werden. Da nicht jeder Mitarbeiter für eine Führungsrolle geeignet ist, sollten mögliche Fachlaufbahnen mit materiellen und immateriellen Anreizen ausgestattet werden. Bei den materiellen Anreizen könnte es sich um eine spezielle Art der Vergütung handeln und bei den immateriellen Anreizen um die Vergabe eines Expertentitels. Nur so kann eine Konkurrenzfähigkeit zur Führungslaufbahn gewährleistet werden. Die zukünftigen Mitarbeiter in der Fachexpertenlaufbahn, sollten einen ähnlichen herausgehobenen Status erhalten, wie die Mitarbeiter in einer Führungslaufbahn. Bei all diesen Überlegungen muss stets beachtet werden, dass eine unternehmensinterne Kommunikation bzgl. einer gleichrangigen Wertschätzung durchgeführt wird.

Wird eine Laufbahnplanung durchgeführt, muss diese klare Ziele verfolgen. Zum einen ist das die Fachkräftebindung. Durch eine individuelle Laufbahnplanung werden den Unternehmensbeschäftigten klare Zukunftsperspektiven dargestellt. Das Unternehmen zeigt, dass die Weiterentwicklung der Mitarbeiter von hoher Bedeutung ist, wodurch sich diese wiederum wertgeschätzt fühlen. Ein weiterer positiver Effekt ist die Sicherung von Fach- und Erfahrungswissen innerhalb des Unternehmens. Diese Höherqualifizierung des eigenen Personals, sollte KMUs am Herzen liegen. Die individuelle Laufbahnplanung bietet eine gute Grundlage für Personalentwicklungsmaßnahmen. Anreiz für die Teilnahme an den Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen bietet die damit verbundene berufliche Perspektive. Davon werden ebenfalls die Mitarbeitermotivation und die Arbeitsproduktivität positiv beeinflusst. Durch die Laufbahnplanung setzen die Unternehmen auf die ihnen bekannten und vertrauten Mitarbeiter. Durch diese Art der Stellenbesetzung, senkt das Unternehmen die eigene Fehlbesetzungsquote und kann unabhängiger vom Arbeitsmarkt agieren.

Die individuelle Laufbahnplanung kann einen großen Teil zur Personalbindung beitragen. Doch ist sie viel mehr. Kommuniziert ein Unternehmen diese Vorgehensweise sowohl nach innen als auch nach aussen, wird die Attraktivität eines Unternehmens als Arbeitgeber zusätzlich gestärkt und das Arbeitgeberimage verbessert.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*