HR Software Blog

HR Blogposts der Woche 25/2012

| Keine Kommentare

Eine weitere Woche geht zu Ende und damit ist es wieder an der Zeit, die besten und interessantesten HR Blogbeiträge dieser Woche vorzustellen.

Kündigungsfristen
Bei Kündigungsfristen gibt es ganz klare Regeln. Wird die Frist nicht eingehalten, kann eine Kündigung erst zum nächstmöglichen Termin geltend gemacht werden. Häufig werden dabei allerdings Fehler gemacht und ein Gericht muss eingeschaltet werden. Mehr zum Thema Kündigungsfristen gibt es bei Computerwoche.

Karrierewebseiten von Unternehmen
Es gibt immer noch Unternehmen, die ihre Karrierewebseite noch nicht optimiert, beziehungsweise web 2.0 fähig gemacht haben. E-Plus hat vor kurzen die eigene Karrierewebseite komplett umgestellt. Ein Interview mit dem HR Manager von E-Plus zu der Umstrukturierung gibt es auf dem Personalmarketing Blog.

Lila Eichhörnchen Recruitieren
Als Lila Eichhörnchen werden die Talente bezeichnet, die besonders wertvoll und extrem selten sind. Mit den aktuellen Recruiting Strategien werden viele Unternehmen nie ein Lila Eichhörnchen recruitiern können. Welche Wege man gehen muss und welche Methoden gar nicht funktionieren erfahren Sie bei ERE. [ENG]

Bevorzugte Behandlung für schwer behinderte Bewerber
Bei der Besetzung von offenen Stellen genießen schwer behinderte Arbeitnehmer in der Regel einen bevorzugten Status. Auch im Arbeitsrecht ist verankert, dass bei der bei einer Ausschreibung schwerbehinderte Bewerber berücksichtigt werden müssen. Es muss weiterhin genau geprüft werden, ob de Bewerber auf die Stelle passen könnte. Mehr zum Thema gibt es bei der Zeit.

Performance Reviews systematisch gestalten
Einen Performance Review erfolgreich zu gestalten ist nicht sehr einfach. Viele Unternehmen haben dafür auch keine einheitliche Strategie ausgearbeitet und damit sind die Reviews in den meisten Fällen nicht sehr effektiv. Der HR Capitalist verrät einige Tipps, wie man ohne viel Arbeit den Review Prozess erfolgreich gestalten kann. [ENG]

Nutzung von Social Media
Social Media ist heutzutage in vielen Situationen nicht mehr weg zu denken. Eine Studie kam zu dem Ergebnis, dass selbst 81 Prozent der Manager Social Media für berufliche Zwecke nutzen. Was genau unter ‚berufliche Zwecke’ verstanden wird, wird allerdings nicht erläutert. Mehr zu der Studie gibt es bei online Recruiting.

Private E-Mail Nutzung auf der Arbeit
Wenn der Arbeitgeber es seinen Mitarbeitern gestattet, das Firmennetzwerk auch für private Zwecke zu nutzen, gibt es einige rechtliche Stolperfallen. Zum Beispiel, hat der Arbeitgeber in dem Fall, kein Recht private E-Mails der Mitarbeiter zu speichern oder gar zu lesen. Weitere Regelungen werden von der Computerwoche erklärt.

Employer Branding
Die Bedeutung der eigenen Arbeitgebermarke nimmt immer mehr zu. Da ist es überraschend, dass sehr viele Unternehmen keine Arbeitgebermarke aufgebaut haben. Bei vielen Unternehmen läuft die Kommunikation mit Bewerber immer noch über die Stellenanzeigen. Facebook dagegen nutzen für diesen Zweck nur die wenigsten. Weitere Ergebnisse der Studie gibt es bei der Wollmilchsau.

Was macht einen Recruiting Guru aus
Talente zu finden ist kein leichtes Geschäft. Viele Personaler gehen automatisieren die Prozesse um es sich somit einfacher zu machen. Wenn man aber die wirklich wertvollen Talente will, reicht das allerdings nicht aus. Man darf nicht unversucht lassen. Mehr zu dem Thema gibt es bei ERE. [ENG]

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*