HR Software Blog

HR Blogposts der Woche 11/2012

| Keine Kommentare

Das Wochenende steht wieder vor der Tür und wir haben wieder die besten und interessantesten Blogposts der Woche aus dem HR Bereich zusammen getragen.

Einstiegsgehälter meist nicht das was erwartet wird
Viele Absolventen haben nach der Ausbildung keine genaue Vorstellung was sie als Einstiegsgehalt verlangen können, daher gehen die Erwartung und das eigentlich erzielte Gehalt oftmals weit auseinander. Welche Berufsgruppen am häufigsten davon betroffen sind verrät uns die Karrierebibel.

Compliance wird immer wichtiger
Nach den vielen Skandalen rund um Schmiergelder, sehen viele Unternehmen es nun als notwendig eine eigene Abteilung für Compliance auf die Beine zu stellen. Die Schäden am Image sind dabei viel höher als die Kosten die durch Compliance Maßnahmen diesen Situationen vorbeugen. Was genau mit Compliance gemeint ist und wie es in der Praxis umgesetzt wird sagt uns Haufe Personal.

Employer Branding mit der Facebook Timeline
Vor wenigen Wochen wurde die Facebook Timeline auch für die Pages freigeschalten und damit werden den Unternehmen wieder neue Möglichkeiten für das Employer Branding eröffnet. Was dabei zu beachten ist und welche Unternehmen bereits aktiv mit der Timeline arbeiten berichtet die Wollmilchsau.

Personalmarketing mit Pinterest
Pinterest ist ein Recht neues Tool um Dinge mit anderen zu teilen und schon wird es von den ersten Unternehmen zum Personalmarketing und für das Recruiting genutzt. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist GREY. Wie sich GREY Pinterest zu nutze gemacht hat erfahrt ihr auf Saatkorn in einem Interview.

Soziale Kompetenzen kommen oft zu kurz
Soziale Kompetenzen sind sehr wichtig um in einem Unternehmen Erfolg zu haben. Eine Studie fand heraus, dass es für Mitarbeiter enorm wichtig ist, dass die Kollegen umgänglich sind um die Motivation hoch zu halten. Ein Interview zu dieser Studie finden sie bei Karriere.at.

Ablehnung wegen des Online Profils
Viele Arbeitgeber schauen sich mittlerweile die sozialen Profile der verschiedenen Bewerber ganz genau an.  Laut einer Umfrage hat schon einer in fünf Arbeitgebern mal einen Bewerber aufgrund dessen Profil in einem sozialen Netzwerk abgelehnt. Mehr dazu gibt es bei der Karrierebibel.

Woher kommen die Bewerber
Print Anzeigen sind weiterhin auf dem absteigenden Ast was die Zahl der Bewerber angeht. Aus einer Studie geht hervor, dass vor allem Empfehlung erfolgreich sind, dicht gefolgt von online Job Portalen. Die sozialen Netzwerke gewinnen weiter an Einfluss und haben bereits die Print Medien überholt. Mehr zu der Studie gibt es bei ERE. [ENG]

E-Learning mit Mobilen Anwendungen
E-Learning ist noch ein recht neues Konzept und wird nun von immer mehr Unternehmen zur Weiterbildung der Mitarbeiter eingesetzt. Auch mobile E-Learning Apps werden immer häufiger genutzt. Die Vor- und Nachteile diese Methode wird von Haufe Personal erläutert.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*